Linux/ALSA: Soundkarte korrekt einstellen via alsactl & alsamixer

Moin,

ich hatte von Anfang an Probleme mit meinen Soundkarten, bei keiner habe ich es hinbekommen, dass die Soundaufnahme problemlos funktioniert.

Heute duempel ich also mal uebermuedet durchs Netz und… stosse auf die einfachste Loesung aller Zeiten.

Im Nachhinein moechte man sich in den A*sch treten, jaja.

Seit einiger Zeit existiert das Tool „alsaconf“ nicht mehr im alsa-utils Paket. Das uebernahm frueher die Soundkarteneinstellungen. Das wusste ich auch zuvor, nur war mir keine Alternative bekannt.

Diese ist jedoch ganz einfach, „alsactl init“. Das Programm versucht selbststaendig, die beste Konfiguration fuer den installierten Chip zu finden. Werden keine festen Profile gefunden, wird die Hardware mit einer guess-method initialisiert.

Also zur Konfiguration des Chipsatzes einfach

alsactl init

also root ausfuehren.

Ist das Programm durchgelaufen, sollten noch manuelle Einstellungen an den Lautstaerkereglern vorgenommen werden. Dazu einfach

alsamixer

ausfuehren und die gewuenschten Regler verschieben. Das Programm wird ueber die ‚Esc‘-Taste beendet.

=)

Dieser Beitrag wurde unter Linux, Software abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Linux/ALSA: Soundkarte korrekt einstellen via alsactl & alsamixer

  1. Pingback: Hardware unter Linux | Carsten Bückmann

  2. Pingback: Extra Scharf über das Thema Hardware unter Linux! | oneWebUser

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s